Tell Alsweiler
est. 1907


Auf Grund der aktuellen Corona Situation bleibt das Gasthaus im Schützenhaus bis auf weiteres geschlossen!!!!!
Informationen zum Trainingsbetrieb finden sich unter:

Nutzungskonzept in Corona Zeiten


Informationen zur Wiedereröffnung können Sie der Homepage und den Informationen im Gemeindeboten entnehmen!!
Wir bitten Sie um Verständnis und bleiben Sie gesund!!
Der Vorstand des Schützenvereins Tell Alsweiler
 



Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

28.09.2020

KW 40-2020

Die Saison der Schützen mit Luftdruckwaffen hat begonnen. Seit Donnerstag gibt es die
Regelung, dass alle Wettkämpfe als Fernwettkampf ausgetragen werden.
Die 1. LG Mannschaft musste gegen die Zweite von Urexweiler antreten. Dank einer guten
Leistung aller Schützen gab es mit 1137 zu 1115 den ersten Sieg in der Runde.
Kathrin Spaniol 96 97 93 94 380
Steffi Spaniol 95 96 91 97 379
Klara Schaufert 96 95 94 93 378
Gabi Rauber 94 93 85 97 369
Christian Stanelle 92 90 90 91 363
Die Zweite von Alsweiler hatte Bosen als Gegner. Mit einem guten Ergebnis gelang der
Gewinn der Punkte mit 1065 zu 1051 Ringe.
Armin Rauber 93 94 92 91 370
Markus Müller 87 90 91 90 358
Peter Brill 84 82 83 88 337
Für die Auflage M1 gab es die erwartete Niederlage gegen die Spitzenmannschaft aus
Urexweiler mit 917,3 zu 942,8 Ringe. Sie fiel nicht so hoch aus wie erwartet, denn unsere
Schützen konnten sich gegenüber dem letzten Wettkampf erheblich steigern. Zu beachten ist
auch, dass die Alsweiler Schützen alle den Stehendanschlag gewählt haben, obwohl
angeblich im Sitzendanschlag 10 Ringe mehr getroffen werden könnten. Beachtlich bei
Urexweiler: die schlechteste Serie bei allen Schützen war 102,8 Ringe. Da ist für uns noch
viel Luft nach oben!
Manfred Witczak 100,9 96,9 98,0 295,8
Peter Gebel 100,8 99,9 99,5 300,2
Erwin Brück 101,5 103,0 104,0 308,5
Peter Ohlmann 102,0 102,4 104,2 308,6
Gegen den Landesligisten Bliesen hatte es die Auflage M2 schwer und war ohne Chance.
Sie verlor mit 932,5 zu 904,9 Ringe. Alle Schützen waren weit von der
Normalform entfernt. Ungewohnt für sie war, dass die Scheiben nach jedem Schuss
gewechselt werden mussten. Das kennen unsere Schützen nicht mehr und es stört erheblich
den Ablauf des Schießens.
Armin Rauber 304,3; Thomas Schober 303,9; Berthold Stanelle 296,7; Rudi Ecker 290,3;
Anja Arnu 289,5 Ringe.



Zurück zur Übersicht